Saisonabbruch und Sonderregelungen beschlossen!

Das Präsidium des Westdeutschen Volleyball-Verbandes (WVV) hat in seiner Videokonferenz am Dienstag, 31.03.2020 entschieden, dass die Saison 2019/2020 aufgrund der Corona-Pandemie abgebrochen und nicht fortgesetzt oder nachgeholt wird. Das Präsidium entsprach dabei dem Vorschlag des Verbands-Spielausschusses, der im Vorfeld nach eingehenden Diskussionen Sonderregelungen für die Saison 2019/2020 und 2020/2021 vorgelegt hat. U.a. gibt es keine offiziellen Meister der Saison 2019/2020 und die Auf- und Abstiegsregeln wurden umfangreich erweitert.

Kein Team des EVC Massen kann von den Sonderregelungen profitieren. Dies bedeutet, dass die

  • 1. Damenmannschaft in die Landesliga absteigt.
  • 2. Damenmannschaft in der Bezirksliga bleibt.
  • 3. Damenmannschaft in die Kreisliga absteigt.
  • 4. Damenmannschaft in der Kreisliga bleibt.
  • männliche U18-Jugend Ligagewinner aber kein Meister ist.
  • männliche U14-Jugend Tabellenerster aber kein Meister ist.
  • männliche U13-Jugend Tabellenerster aber kein Meister ist.
  • Hobby-Mannschaft Tabellenerster aber nicht mehr Meister werden kann

Mehr Infos gibt es auf den Seiten des WVV.

Training für zu Hause

Hallöchen,
wie es mit dem Spiel- und Trainingsbetrieb weitergeht und vor allem wann es weitergeht, kann im Moment noch niemand sagen. Um Euch die Zeit in häuslicher Abgeschiedenheit aber nicht allzu lang werden zu lassen, hat Karla (Trainerin der 4. Damenmannschaft) ein paar Videos mit kleinen Übungen aufgenommen.

  • Gehirntraining & Zuspiel Anfänger
  • Gehirntraining & Zuspiel
  • Gehirntraining & Angriff

Die Videos könnt Ihr Euch anschauen unter: Training für zu Hause bei youtube

Wie geht es weiter?

Der komplette Spielbetrieb im Erwachsenen-, Jugend-, Senioren- und BFS-Bereich des Westdeutschen Volleyballverbandes (WVV) wurde mit Wirkung vom 12.03.2020 auf unbestimmte Zeit ausgesetzt. Derzeit berät der Bundesspielausschuss sowie unser Verbandsspielausschuss den Umgang mit Auf-, Absteigern bzw. Relegationsteilnehmern.
Über das weitere Vorgehen wird das Präsidium des WVV im Rahmen seiner nächsten Sitzung am 31.03.2020 entscheiden.

Erfolgreicher Jugendspieltag

Mit sechs Siegen absolvierten die Jugendlichen des EVC Massen am 07./08.03.2020 ein sehr erfolgreiches Wochenende.

U12-Jugend mit einem Sieg. Die U12-Jugendteams spielten ihr erstes richtiges Turnier und hatten mit ihren Trainern Jule und Nils viel Spaß. Im rein vereinsinternen Duell konnte sich EVC Massen gegen EVC Massen durchsetzen😊. Bilder vom Spieltag gibt es hier.

Männliche U13-Jugend mit zwei Siegen. Die Jungs der männlichen U13-Jugend absolvierten bereits am Samstag ihr Spiele. Beide Spiele wurden souverän mit 2:0 gewonnen. EVC Massen – SuS Oberaden 2:0 (25:11, 25:15) und EVC Massen – SC Hennen 2:0 (25:10, 25:16). Damit liegen die U13-Jungs nach acht Spieltagen mit 16 Punkten auf Tabellenrang 1 und haben bereits sechs Punkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten.

Männliche U14-Jugend mit einem Sieg. Die Jungs der männlichen U14-Jugend hatten am Sonntag nur ein Spiel. Dies war umso wichtiger, da ein Sieg in diesem Spiel ein vorentscheidender Schritt in Richtung Meisterschaft war. Der EVC Massen liegt punktgleich mit dem Lüner SV auf Platz 1 der Tabelle, getrennt nur durch das bessere Satzverhältnis. Und dies war den Spielern anzumerken: sie begannen eher nervös und zaghaft und lagen im ersten Satz zwischenzeitlich mi 7 Punkten zurück. Aber die Jungs berappelten sich, spielten nach einer Eingewöhnungsphase wieder besseren Volleyball und gewannen den ersten Satz 25:21. Im zweiten Satz war die Spielsituation entspannter. Nichtsdestotrotz leisteten die Jungs sich zur Mitte des Satzes einen kurzen Durchhänger und verschlugen vier erste Angaben in Folge. Nach einer Auszeit mit den entsprechenden Worten fanden die Jungs aber in ihren gewohnten Rhythmus zurück und schlugen den Gegern doch noch ziemlich souverän mit 25:17.

Weibliche U18-Jugend mit einem Sieg. Die weibliche U18-Jugendmannschaft hatte zwei Spiele zu bestreiten. Eines gewann sie gegen den Soester TV II mit 2:0 (25:15, 25:16). Im zweiten Spiel mussten sie sich dem TV Lipperode mit 0:2 (22:25, 12:25) geschlagen geben. Die Saison wurde auf einem hervorragend vierten Tabellenplatz beendet – herzlichen Glückwunsch.

Die Jahreshauptversammlung am 28.03.2020 fällt aus.

Auf Grundlage des Erlasses des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales sind alle Sportstätten (Hallen und auch der Beachplatz) geschlossen worden. Darüber hinaus wurden jegliche Zusammenkünfte in Sportvereinen untersagt. Dies betrifft Vorstandssitzungen und die Mitgliederversammlung sowie die Saison-Abschluss-Party.
Alle Regelungen gelten erst einmal bis zum 19.04.2020.

Bezirksklasse (9. Liga) gegen Regionalliga (4. Liga) – so was gibt es nur im Pokal

Die Herrenmannschaft des EVC Massen hat sich über den Kreispokal für den Bezirkspokal qualifiziert und trifft Sonntag auf den Regionalligisten VC 73 Freudenberg. Dabei sind die Rollen mehr als eindeutig verteilt: Massen belegt zurzeit den 3. Tabellenplatz in der Herren-Bezirksklasse, Freudenberg ist Tabellenzweiter der Regionalliga West und hat noch die Möglichkeit, in die 3. Bundesliga aufzusteigen. Aber wie heißt es immer so schön: der Pokal hat seine eigenen Gesetze. Der EVC Massen möchte sich gut wie möglich präsentieren und den Favoriten ein klein wenig ärgern. Im Anschluss an die erste Partie findet noch ein zweites Pokalspiel statt: der Sieger der Partie Massen-Freudenberg spielt gegen den TuS 1846 Iserlohn – ebenfalls Regionalligist. Es kommt dann entweder zu einem hochklassigen Volleyballspiel zweier Regionalliga-Mannschaften oder zu einem erneuten Überraschungsmatch.

Spielbeginn Massen – Freudenberg um 11 Uhr in der Sporthalle der Schillerschule in Massen. Im Anschluss findet die 2. Partie statt. Es gibt Kaffee, Kuchen und frische Waffeln.

In Vorfreude auf den „großen“ Gegner: (stehend v.l.) Timm Friesen, Justus Herzog, Ben Lewandrowski, Benedikt Rostek, Nils Kampmann, Tim Mergel, Henning Wirtz, Benni Nelles, (kniend v.l.) Armin Kaiser, Minh Pham, Alexander Nelles, Felix Rinsche, Dominique Reder und (liegend) Johannes Lamotte.