Bis Ende November kein Training mehr!

Die Dynamik war doch höher als erwartet. Der Vorstand hatte Sonntagabend (vor 3 Tagen) noch ein strengeres Hygiene-Konzept für den Trainingsbetrieb verabschiedet und gleichzeitig ein bisschen Hoffnung auf weniger steigende Corona-Zahlen gehegt. Alles um möglichst lange noch, ein risikoarmes Training anbieten zu können.

Leider ist dies nicht so. Der Beschluss der Kanzlerin und der Ministerpräsidenten beinhaltet ganz klar die Vorgabe, dass der Freizeit- und Amateursport bis Ende November ruhen muss. Dem entsprechend wird ab Donnerstag, 29.10.2020 der Trainingsbetrieb eingestellt. Frühestens ab dem 1. Dezember können wir vielleicht wieder zum Trainieren in die Halle.

Es tut uns wirklich leid, dass es zu so kurzfristigen Änderungen gekommen ist, aber Sicherheit geht natürlich vor. Wenn wir zusammenhalten, werden wir auch dies überstehen.

Bleibt gesund!

Spielbetrieb: NEIN – Training: JA!

Am letzten Freitag hat das Präsidium des WVV den Spielbetrieb erst einmal bis zum 22.11.2020 ausgesetzt. Der EVC Massen schließt sich diesem Vorschlag an und wird mögliche Ausnahmeregelungen nicht in Anspruch nehmen.

Beim Trainingsbetrieb sieht dies etwas anders aus. Der WVV hat hierzu keine Empfehlung oder Vorgabe abgegeben. Die Stadt Unna hat als Eigentümerin der Sporthallen und politische Instanz das Hallentraining nach einer kurzfristigen Untersagung sogar explizit wieder zugelassen. Der EVC Massen folgt diser Empfehlungen und wird ab sofort wieder Training anbieten. Dabei gilt es ein paar Besonderheiten zu beachten:

  • Die Listen zur Nachverfolgung sind weiterhin in Papierform in der Halle vor Trainingsbeginn auszufüllen.
  • Die Hygiene-Regeln gelten uneingeschränkt weiter.
  • Zwischen den Trainingseinheiten gibt es Lüftungspausen. Die Zeit für die Lüftungspause wird von der Trainingszeit abgezogen.
  • In den Lüftungspausen hält sich niemand in der Sporthalle auf. Dies gilt sowohl für die Halle als auch für Umkleiden oder Vorräume.
  • Bitte zwischen den beiden Mannschaften absprechen, ob das nachfolgende Training an diesem Tag auch tatsächlich stattfindet (Vermeidung von Lüftung über Nacht).
  • Einige Trainingseinheiten wurde gestrichen, um eine insgesamt längere Trainingseinheiten zu ermöglichen. Dies betrifft nur die 1. und 2. Damenmannschaft.
  • Der neue Plan mit den Trainingseinheiten kann hier eingesehen werden.

Aufgrund der steigenden Corona-Zahlen müssen wir jederzeit damit rechnen, dass Hallentraining offiziell wieder untersagt wird. Bis es aber soweit ist, wollen wir gerne Training anbieten. Bei allen Überlegungen wurde auch zwischen Gesundheitsschutz aller Einzelnen/der Allgemeinheit und der Ermöglichung von sportlichen Angeboten als Teil der Entwicklungs- und Sozialisierungsprozesses der Kinder und Jugendlichen abgewogen. Für diese Zielgruppe ist der regelmäßige Sport noch einmal viel höher zu bewerten als für die Erwachsenen und Senioren. Wenn es aber nicht mehr geht, dann ist es halt so …

Bis es aber soweit ist, trainiert noch schön und bleibt gesund!

Weiterhin kein Training in den Herbstferien

Der Vorstand hat einstimmig entschieden, dass auch in der kommenden Woche (19.-25.10.2020) kein Training stattfinden wird.

Zwar hat die Stadt Unna die Hallensperrung mit sofortiger Wirkung aufgehoben, wir halten es aber bei steigenden Corona-Zahlen für sinnvoll und moralisch geboten, trotzdem nicht zu trainieren, um diese mögliche Ansteckungsquelle (Hallentraining) zumindest für die Herbstferien auszuschließen.

Der Vorstand wir die Situation weiter beobachten und nächsten Freitag entscheiden, wie es weitergehen wird.

Bleibt gesund!

EVC ist Tabellenführer

Bericht aus dem Hellweger Anzeiger vom 07.10.2020

Nach dem vierten Sieg im vierten Spiel gehen die Massener Damen als Tabellenführer der Landesliga in die Herbstferien.

Frauen-Landesliga (6): EVC Massen – TV Gerthe 3:0 (25:19, 25:22, 25:20). Deutlich knapper, als das Endergebnis aussagt, verlief die Partie der Massener Damen gegen das Schlusslicht aus Bochum. „Wir haben irgendwie nicht so richtig zu unserem Spiel gefunden“, wusste auch EVC-Akteurin Sina Engler nicht ganz genau, warum der EVC nicht mit der gewohnten Lockerheit zu Werke ging.
Die Sätze verliefen so relativ ausgeglichen, für einen Sieg kam der Gast aber nie in Frage. Somit geht Massen als ungeschlagener Tabellenführer in die Herbstferien. „Die spielfreie Zeit werden wir nutzen, um weiter zusammenzuwachsen und einige Automatismen zu verbessern“, so Engler.

EVC Massen: Ahaus, Braun, Engler, Heine, Hennig, Joswig, Kleinjohann, Kuchenbecker, Lategahn, Leubner, Willeke, Witte.

Massener Damen landen dritten Sieg in Folge

Bericht aus dem Hellweger Anzeiger vom 29.09.2020

Frauen-Landesliga (6): EVC Massen – SuS Oestereiden 3:1 (25:10, 23:25, 25:15, 25:16). Einen letztlich ungefährdeten Sieg landete der EVC gegen Oestereiden. Mit dem Maximalausbeute von neun Punkten aus drei Spielen steht der EVC damit auch weiterhin auf Rang zwei der Tabelle. Gegen Oestereiden entwickelte sich eine abwechslungsreiche Partie, die zunächst hart umkämpft war. Nach einem knapp verlorenen zweiten Satz machte Massen ernst und ließ sich danach nicht mehr aus der Siegesspur kippen. „Trotz einiger personellen Umstellungen haben wir diese Aufgabe gut gelöst und verdient gewonnen. Phasenweise haben wir es uns selbst schwer gemacht“, freute sich EVC-Spielerin Sina Engler. „Ein tolles Vorspiel für Geburtstagsfeier einer Teamkollegin, die uns im Anschluss an das Spiel noch zu einer tollen Feier eingeladen hatte.“

EVC Massen: Ahaus, Engler, Heine, Hennig, Joswig, Kuchenbecker, Lategahn, Leubner, Rienhoff, Wiese, Willeke.

Souveräner Einstieg in die U16-Bezirksliga!

Am Freitagabend gewannen die U16-Jugend ihr erster Ligaspiel souverän mit 2:0 (25:7, 25:20) gegen den Königsborner SV. Vor einer eindrucksvollen Kulisse aus Königsborner und Massener Fans entwickelte sich im ersten Satz ein relativ eindeutiges Spiel. Jasper Lieding versenkt zu Beginn erst einmal 15 Angaben in der gegnerischen Feldhälfte. Gegen die Härte der Angaben kamen die Köngisborner Spieler*innen nicht an. Man sah auch eindeutig die z.T. langjährige Erfahrung der Massener Spieler im Vergleich zum komplett neu formierten Team aus Königsborn. Dieser geballten Spielerfahrung konnte Königsborn (verständlicher Weise) nichts entgegen setzen und gab den ersten Satz schnell ab.
So konnte das Trainergespann aus Jule und Nils im zweiten Satz auch einmal komplett durchwechseln: 6 Spieler raus, 6 neue Spieler rein. Daraufhin wurde es auch ausgeglichener. Trotz einer zwischenzeitlichen 12 Punkte-Führung für Massen wurde es durch eine Aufgabenserie einer Königsborner Spielerin noch einmal eng, jedoch war der Rückstand zu groß als dies noch hätte aufgeholt werden können.

Es war ein Einstand nach Maß. Mal schauen wie es weitergeht. Nächster Spieltag ist am Sonntag, 04.10.2020 im Archigymnasium in Soest.

EVC Massen will den dritten Sieg

Vorbericht aus dem Hellweger Anzeiger vom 25.09.2020.

Frauen Landesliga (6): EVC Massen – SuS Oestereiden. In Dortmund trifft Massen auf den SuS Oestereiden. Dabei geht der EVC favorisiert ins Rennen. Oestereiden kassierte zuletzt eine 1:3-Pleite gegen Spitzenreiter Datteln. „Wir haben in der Pause optimal trainiert und sind gerüstet“, ist EVC-Akteurin Sina Engler optimistisch. „Wir wollen unsere Siegesserie ausbauen.“ Personell sieht es bei Massen gut aus, der Kader ist mit zwölf Akteurinnen prall gefüllt.

Samstag, 26.09.2020 ab 16:15 Uhr in der Sporthalle des Helmholtz-Gymnasiums, Münsterstr. 160, 44145 Dortmund

Die U14 II mit einem guten Saisonauftakt!

Die Jungs der zweiten U14-Mannschaftspielten nahmen zum ersten mal am Ligabetrieb des WVV teil. Und dafür lief es in der Bezirksliga richtig gut!

Am Dienstagabend ging das erste Spiel gegen Holzwickede II noch äußerst knapp mit 25:22 und 25:23 verloren. Erfolgreicher verlief das 2. Spiel. Dieses Mal ging es Holzwickede III und dort wurden nach dem ersten unnötig verlorenen Satz richtig aufgedreht. Trainerin Jule fand die richtigen Worte und die Jungs gewannen die nächsten Sätze mit 25:19 und 15:4.

Alles in allem ein erfolgreicher Spieltag. Die Jungs gewannen ein Spiel und reichlich an Erfahrung:-)

Für den EVC spielten: Jonas Hilsmann, Michele Lamedica, Marco Marcinkiewicz und Joshua Reder
Für den EVC coachte: Jule Leubner